Projekt NaturRaumForschung

„In ihrem gemeinsamen Schaffen mit „Modellen“ gibt es nichts Geplantes oder Inszeniertes. Es ist ergebnisoffen und fokussiert auf den gemeinsamen Prozess mit uns. Die „fertige“ Fotografie ist nur ein sichtbarer "Teil des Ganzen". Für mich als Beteiligte ein temporärer Ausschnitt in einem „immerwährenden“ Schaffensprozess.„ Zitat Beteiligte

Gemeinsam mit anderen Menschen befrage ich unseren Kontakt zur Natur. Dazu bitte ich Personen ganz nach eigenem Empfinden einen Kontakt mit der Umgebung aufzunehmen. Sehr achtsam verlassen wir vertraute Erfahrungsmuster und erschließen uns aktuelle Räume durch Experimente mit vorgefundenen Situationen, Materialien und loten Grenzen neu aus. Es entstehen intuitive Lichtbild-Dokumente. Im Juli 2018 war ich z.B. mit dieser Arbeit zum 27. Internationales Landschafts-
pleinair im Auen-Nationalpark Unteres Odertal
eingeladen. Im Juni 2016 wurde das Projekt durch die Neuenburger Kunstwoche 2016 in Friesland / Zetel gefördert.

Für diese Arbeit freue ich mich immer wieder über ganz normale interessierte Menschen, die sich beteiligen wollen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

links: Wasser # 01-2 2018
2018, 60 x 90 cm, Auflage 3
Foto als Pigmentdruck / Hahnemühle PhotoRag 308
Werkzyklus MenschenLAND seit 2000

<< zurück